Unsere Geschichtevon den Anfängen...

1983 Unsere Anfänge am Standort Geilenkirchen

Die Wurzeln unseres Unternehmens reichen bis in das Jahr 1983 zurück. In diesem Jahr wurde die Schmitz Datentechnik GmbH als Systemhaus mit dem Ziel gegründet, als SIRIUS- und Commodore-Fachhändler kleine und mittlere Unternehmen und Ingenieurbüros mit der damals aktuellen EDV-Technologie in zu versorgen. Unsere Firmenzentrale befand sich damals in einem 40 qm großen Ladenlokal in Geilenkirchen, und auch die Preise und Leistungen der damaligen Hardware lassen sich nur schwerlich mit den heutigen vergleichen:

Ein damals leistungsstarker SIRIUS-Computer mit einer internen Taktfrequenz von 4 MHz, einem RAM von 128 KB und einer Festplatte mit 5 MB Kapazität kostete rund 24.000 DM, ein stolzer Preis, doch damals war das technisch "State of the Art".

Zum gleichen Zeitpunkt stieg die Nachfrage aus dem Bereich der privaten Anwender deutlich an, so dass wir ebenfalls 1983 damit begannen, den APPLE-II zu bauen. Nebenbei bemerkt, handelte es sich dabei um den ersten modular ausbaubaren Computer, der über Steckkarten erweitert werden konnte. Der APPLE-II bot in der Grundausstattung eine beeindruckende Leistung zu einem damals sehr moderaten Preis und legte damit den Grundstein für den bis heute andauernden weltweiten Erfolg von APPLE und PCs generell, auch wenn es heute bei PC-Systemen nicht mehr möglich ist, die Platinen selber zu bestücken und die elektronischen Bauteile selber einzulöten.

1986 Schnelles Wachstum

Einige Jahre später, genauer 1986, wurde unser bisheriges Ladenlokal zu klein und wir zogen in einen Neubau in der neu gestalteten Fußgängerzone an der Gerbergasse. Im neuen Laden konnten wir als Systemhaus nicht nur Computer wie den APPLE-II anbieten, sondern erweiterten unser Sortiment um die Marke ATARI, die den ersten Computer mit einer integrierten MIDI-Schnittstelle anbot, sowie um IBM-kompatible PCs. Einige Jahre später kam auch das Unternehmen Commodore mit dem Nachbau eines IBM-PCs auf den Markt, der damals eine preisliche Sensation darstellte, kostete das Modell doch erstmals weniger als 10.000 DM.

Im weiteren Verlauf verlagerte sich unsere Geschäftstätigkeit immer mehr in Richtung Unternehmenskunden. Wir erweiterten unser Leistungsspektrum um den Bereich der Dienstleistungen mit Beratung und Service für Unternehmen. Zudem wurden Netzwerke immer relevanter für Unternehmen, so dass wir erneut gezwungen waren, unsere Geschäftsräume zu verlagern und uns zu vergrößern.

1995 Wir brauchten mehr Platz

Im Jahr 1995 errichteten wir daher im Gewerbegebiet Fürthenrode ein neues Betriebsgebäude, das auf nun 400 qm ausreichend Platz auch für Ausstellungsräume und einen Beratungs- und Servicebereich bot. Zudem konnten wir durch diese Expansion des immer dringender werdenden Parkplatzproblems Herr werden und gleichzeitig unsere Erreichbarkeit für Kunden und Lieferanten als führendes Systemhaus der Region deutlich verbessern. Dank der zentralen Lage mit Nähe zur Autobahn ist unser Service nun schneller beim Kunden.

... bis zumheutigen Tag

Mittlerweile sind wir als Systemhaus überwiegend im Bereich der Betreuung von B2B-Kunden im Full-Service tätig. Wir bieten unseren Kunden ein umfassendes Leistungspaket aus Beratung, Lieferung und Installation von Komponenten oder kompletten IT-Anlagen und bieten Service- und Wartungsverträge an, in deren Rahmen wir unsere Kunden bei Wartung und Pflege der IT-Systeme unterstützen und entlasten und einen reibungslosen Betrieb sicherstellen. Zu unseren Kunden zählen heute sowohl Unternehmen mit bis zu 150 Mitarbeitern, Alten- und Pflegeheime, Steuerberater und Anwälte sowie kleinere Gewerbebetriebe und Einzelunternehmer.

2014 Wir gehen neue Wege

Im Februar 2014 wurde aus der ehemaligen Firma Schmitz Datentechnik GmbH die Schmitz-Stelzer Datentechnik GmbH mit Herrn Stelzer als neuem Geschäftsführer.
Im Mai 2014 haben wir die Firma AlcaCom Network Solutions übernommen, ein Unternehmen, das über 10 Jahre Erfahrung im IT-Bereich verfügt und erfolgreich für mittelständische Unternehmen im Raum Willich tätig war.